Grundwassergewinnung mit Vertikalfilterbrunnen TEIL I

Anfang 2016 führte die BDG-Bildungsakademie erfolgreich die Seminarveranstaltung „Planung, Durchführung und Auswertung von Pumpversuchen“ durch. In Fortsetzung und Ausweitung dieser Veranstaltung bieten wir nun eine zweitägige Vertiefung an. Die Inhalte beider Tage sind dabei auf Geowissenschaftler zugeschnitten, die im Ingenieurbüro oder in Genehmigungsbehörden mit dem Brunnenbau und der Grundwassergewinnung befasst sind. Der Beitrag von Geologen bei der Grundwassergewinnung ist enorm groß und geht weit über die rein technische Seite hinaus. Geologen sollten daher mit diesem Thema und den Anforderungen vertraut sein, zumal sie auch gegenüber Kunden fachkundige Auskunft geben müssen.

Grundwassergewinnung mit Vertikalbrunnen Teil I

konzentriert sich auf

– Brunnenberechnung und Brunnenbemessung für die Wasserversorgung

– Pumpversuche zur hydrogeologischen Erkundung

– Grundwasserabsenkung im Bauwesen

– Regenerierung von Brunnen.

Dabei wird der Bezug zum aktuellen DVGW-Regelwerk hergestellt mit geohydraulicher Berechnung von Brunnen und der Vorstellung des neuen DVGW-Arbeitsblattes W111 (2015) „Pumpversuche“.

 

Vorschau auf Teil II Grundwassergewinnung mit Vertikalbrunnen am 07.04.2016

geht aus die Grundlagen der Wasserabsenkung ein und behandelt die Grundlagen der Brunnensanierung. Zur Sprache kommen:

– wesentliche Elemente des wasserrechtlichen Erlaubnisverfahrens

– die Bemessung von Grundwasserabsenkungsanlagen sowie

– Praxisbeispiele

 

Der zweite Seminartag baut zwar auf den ersten auf, ist aber so konzipiert, dass er auch gesondert gebucht werden kann.

Bei Buchung beider Tage erhält der Teilnehmer 30 % Nachlass auf den zweiten Tag.

Zielgruppe: Berufseinsteiger, Geowissenschaftler im Beruf, Ingenieure, Behördenvertreter

Normalpreis:

258,00 EUR*

BDG-Mitglieder:

209,00 EUR*

Mitglied der DGGV, PalGes, DMG, DEUQUA, ITVA, VGöD, DGG, VBGU, DGFZ, OGV, DTTG oder GDCh:

234,00 EUR*


* Alle Informationen zur Zahlung per Überweisung erhalten Sie nach Ihrer Anmeldung per E-Mail.

Prof. Dr. - Ing. habil Ulrich Beims